Farbenlehre

 

Farben verändern den Raum. Sie können Ihn vergrößern oder verkleinern.

Durch helle und leuchtende Farben erscheint der Wohnraum vergrößert.

Dunkle Farben verkleinern Ihn.

In den Wohnräumen sollte man beunruhigende Farben vermeiden.

Farben und Beleuchtung sollten aufeinander abgestimmt werden.

 Farbgebung in den Wohnräumen

Im Schlafzimmer ist eine ruhige, milde Farbzusammenstellung angebracht, die durch einen Komplementakzent belebt werden kann.

In Kinderzimmern sind reine Farben vorzuziehen, weil Kinder durch leuchtende Farben kreativ beeinflusst werden.

Das Wohnzimmer soll behagliche Wärme ausstrahlen. Durch herrschende Grüntöne erreicht man eine ruhige Stimmung.

Als Grundlage gilt: Je nach der Sonnenlage in Nordzimmern wärmere, in den Südzimmern kühlere Farben verwenden.